Bleibt auf dem neusten Stand mit unserem TSV Newsletter
Zur Zeit können bei den Eltern-Kind-Gruppen sowie beim allgemeinen Turnen keine Kinder aufgenommen werden.

50 Jahre La Cadence

20. Dezember 2023

…..ist etwas ganz besonderes. Einige noch aktive Mitglieder sind schon seit 1979 dabei, andere waren zu dem Zeitpunkt noch nicht geboren…..

1973 von Rosemarie Altenburg als Jazztanzgruppe gegründet und mit viel Einsatz und Elan geleitet. Da viele Tänzerinnen aus dem Kunstturnen kamen, war das eine gute Voraussetzung für das Tanzen im Hinblick auf Beweglichkeit und Koordination. 1999 hat Rosi die Leitung abgegeben und „vorübergehend“ an mich übertragen, damit die Gruppe nicht aufgelöst werden musste. Vorübergehend kann sehr lange dauern!!

Früh wurde der Kontakt zur Partnerstadt Sèvres gepflegt. Bereits 1974 wurde die Partnerstadt das 1. Mal besucht und dort auch aufgetreten. Es folgten viele weitere Besuche mit Übernachtungen in den Familien und Gegenbesuche, was immer ein großes Erlebnis war.

1994 wurde in der Lindenhalle 40 Jahre Partnerschaft mit Sèvres gefeiert. Wir sind mit einem French Can Can aufgetreten, was für eine großartige Stimmung bei den Gästen im Saal gesorgt hat. Mit Spagat, Überschlägen, Radschlagen und den Kostümen (in jedem Rock waren über 22 Meter Rüschen verarbeitet!) haben wir einen Auftritt auf hohem Niveau hingelegt.

Ebenfalls 1994 wurden wir von der multinationalen Tanzgruppe Up with People als „Warm upper“ gebucht um schon vor der Show für Stimmung zu sorgen. Up with People ist durch Musik-Shows bekannt, bei denen junge Menschen im Alter von 18 bis 29 Jahren aus bis zu 20 verschiedenen Ländern auftreten.

Unzählige Auftritte hatten wir in den vielen Jahren: Beim Niedersächsischen Turnfest, beim Deutschen Turnfest, bei der Gymnastrada in Hannover, beim Blankenburger Sommerfest, beim Betriebsfest der Post in Braunschweig, bei diversen Tanzshows in Hannover, Braunschweig, Salzgitter, Wedel-Heine, Salzdahlum, bei der Wolfenbütter Kulturnacht, beim Boulettenball der Fleischer-Innung  und beim Rendezvous der Besten. Beim Rendezvous der Besten sind wir mit dem Prädikat „Gut“ ausgezeichnet worden, was bei der teilweise professionellen Konkurrenz ein großer Erfolg war.

1984 Lindenhalle

Boulettenball Wolfenbüttel 2003

Seit 1998 heißt die Gruppe „La Cadence“, der Takt, da das Repertoire erweitert wurde und andere Tanzarten von Rock‘ Roll, Hip Hop, Samba, Musical Dance, Irish Dance ins Programm genommen wurden.

2003 gastierte die „Aktuelle Schaubude“ in Wolfenbüttel. Auch hier waren wir für einen Auftritt gebucht. Die Samba für die wir beim Rendezvous der Besten ausgezeichnet wurden, sollte es sein. An diesem Tag war es sehr heiß. Die Samba wird Barfuß aufgeführt und ich habe es nicht zugelassen, dass aufgrund der Optik Schuhe angezogen werden. Alle Tänzerinnen hatten schwere Verbrennungen an den Füßen. Und am Ende wurden wir zugunsten einer Gruppe mit volkstümlichen Kostümen herausgeschnitten, nicht weil die besser waren, sondern besser zur Kulisse passten!

Stadtfest Wolfenbüttel 2006
Geburtstag Rosemarie Altenburg 2009

2012 besuchten wir unseren lieben Pony im Pflegeheim. Pony hat viele von uns seit der Kindheit begleitet. Ob beim Kinderturnen auf Reisen oder beim Tanzen.

Wir wollten dort einen Nachmittag mit Tanz gestalten. Als wir dort ankamen mussten wir lange warten, weil die Heimleitung immer noch auf „Herrn Altenburgs Mädchen“ gewartet hat. Dabei waren wir schon da! Inzwischen waren wir doch schon etwas älter geworden, waren aber immer „seine Mädchen“ geblieben.

Im Rahmen der NDR  Sommertour 2014 musste die Stadt Wolfenbüttel 250 Menschen finden, die aus der Rocky Horror Picture Show in entsprechenden Kostümen den Time Warp tanzen. Wir haben dazu beigetragen, dass die Wette gewonnen wurde.

25 Jahre Jazztanzgruppe wurde mit einem Rückblick anhand von Videofilmen, Fotos und einer Feier gewürdigt.

Das 40jährige Jubiläum wurde gleichzeitig mit 30 Jahre Otto-Roloff-Haus mit einer von uns ausgerichteten Tanzshow mit vielen Gästen gefeiert. Tanzgruppen aus Braunschweig, Salzgitter und Wedel-Heine haben für eine tolle Show gesorgt.

Schloss Salder 2019

Zum 50. Jubiläum wurde eine Fahrt nach Bad Harzburg mit Wanderung und Escape game gemacht. Leider fand die Fahrt ein nicht so schönes Ende. Ich danke allen für die Unterstützung und das Verständnis.

Diverse Workshops für Tanz oder Fitness wurden von uns für alle Mitglieder initiiert (indischer Tanz, Bauchtanz, Karpow, Pilates etc.).

Bei verschiedenen Feierlichkeiten einzelner Gruppenmitglieder haben wir mit guten Ideen für Stimmung gesorgt. Hier einige Beispiele: Bei einem 50. Geburtstag wurde hinter Paravents ein „Schatten-Striptease dargeboten. Bei einer anderen Feier haben wir ein Wasserballett im Otto-Roloff-Haus aufgeführt. Die Durchführung hat uns einiges Kopfzerbrechen bereitet (Wie kriegen wir das Wasserbecken für 10 Personen aufgebaut?). Mit Kreativität und viel Bastelarbeit haben wir eine tolle Lösung gefunden und auch damit die Zuschauer begeistert.

Zur Hochzeit hat sich eine Tänzerin eine  Einlage  von Andreas Gabalier gewünscht. Auch hier haben wir einen tollen Auftritt hingelegt. Es wurden zwei Live- Musiker engagiert die „I sing a Liad für di“ mit Akkordeon und Gesang interpretiert haben und wir haben dazu im Dirndl getanzt.

Während der Corona Zeit musste eine weitere  Geburtstagsfeier ausfallen. Als Alternative haben wir einen Autocorso mit 20 geschmückten Autos organisiert und sind mit Musik, winken und hupen mehrfach die Straße entlang gefahren. Da hatten die Nachbarn auch Spaß!

Außer diversen Reisen nach Paris, wurde nach Amsterdam, Straßburg, Augsburg, Prag, Berlin und Köln gereist. Sportliche Wochenenden in der Umgebung (Lünzdorf, Bodenwerder, Steinhuder Meer) mit Bogenschießen, Kanufahrten, Hochseilgärten, Segways haben ebenfalls viel Spaß und Gemeinschaft gebracht.

Die Reiseplanung wurde in den letzten Jahren von Kerstin Nass übernommen. Dafür erhielt Sie 2018 die Auszeichnung vom Landesportbund als „Vereinsheld“.

Eisbar Amsterdam 2012

Prag 2014
Straßburg 2018

Heute beinhaltet die Stunde neben den Tänzen auch eine präventive Übungseinheit. Hier wird der Schwerpunkt der Übungen flexibel gestaltet (Rücken, Schulter-Nacken, Kraft, Stabilisation). Elemente aus dem Faszien Training, Pilates und Yoga, sowie Übungen mit Kleingeräten wie Brasils, oder Redondo werden angeboten.

Im Laufe der vielen Jahre haben wir viele Dinge erlebt, auch im privaten Bereich Freud und Leid geteilt und uns gegenseitig unterstützt. So ein Zusammenhalt ist außergewöhnlich und bedeutet uns sehr viel.

So wollen wir auch im nächsten Jahr mit einigen Veränderungen weitermachen. Jeder Einzelne wird sich mehr in den sportlichen Teil einbringen, so dass ich auch mal als Teil der Gruppe mitmachen kann.

Anja Schünemann

© 2019 Turn- und Sportverein Leinde e.V.